Startseite - Home

Katalog
Catalogue

eBooks

Verlage
Publishers

   Startseite :: Home
   Kontakt :: Contact
   über uns :: about us
   Datenschutz :: Privacy Policy
   Impressum
   Kundeninformation

Rolande der Welt

Kontakt/Bestellung
Contact/Order

via E-Mail:
info@digento.de  Contact/Order: info@digento.de

Interaktive CD-ROM mit wissenschaftlichen Arbeitsmitteln

Dietlinde Munzel-Everling

CD-ROM

Verlag :: Publisher

Dr. Dietlinde Munzel-Everling

 

Systemvoraussetzungen :: System requirements

Windows 95, Windows 98, Windows ME, Windows NT 4.0, Windows 2000, Windows XP

Preis :: Price*

24,90 EUR

*Der Preis versteht sich zzgl. der gesetzlich gültigen Mehrwertsteuer und Versandspesen.
Preisänderungen vorbehalten.
Price exclusive of VAT and shipping charges. Prices are subject to change.

Das Angebot richtet sich nicht an Verbraucher i. S. d. § 13 BGB und Letztverbraucher i. S. d. PAngV.

ISBN/ISSN

978-3-00-013829-4

Bestellnummer bei digento :: digento order number

102983

Verlagsinformation :: Publisher's information

Die CD-ROM umfaßt neben der Roland-Datenbank, auf die näher in den Punkten Wissenschaftliches Arbeiten und Rolanddarstellung eingegangen wird, auch eine Übersicht über

1. Theorien zur Entstehung der Roland-Darstellungen:

A. Mythologisches Götterbild

B. Irminsul

C. Ahnen- bzw. Gerichtspfahl

D. Stadt- oder Marktkreuz

E. Spielfiguren

F. Darstellung des Heiligen Rolandes

G. Historischer Roland

H. Literarischer Roland

Theorien zur Bedeutung

A. Karolingisches Herrschaftszeichen

B. Herrscher-Denkmäler

C. Richterbilder

D. Zeichen der Gerichtsbarkeit

E. Stadtrecht oder -autonomie

F. Reichsunmittelbarkeit

G. Handels- bzw. Zollprivilegien

H. Symbol des Kaiserrechts

I. Sprachliche Deutungen

2. Kuriositäten zum Thema "Roland"

- Spielfiguren

- Notgeld

- Orte

- Fahrzeuge

- Bücher

- Sonstiges

3. Eine Literaturliste mit etwa 1600 Einträgen

Sie enthält nur die Literatur zu den plastischen Darstellungen des Roland ab dem 12. Jahrhundert sowie die wenigen Zeugnisse über den historischen Roland. Die Literatur über seine literarische Bearbeitung (Chanson de Roland, Rolandslied des Pfaffen Konrad) und deren bildliche Ausgestaltung ist nicht berücksichtigt.

Die Liste ist nach Autor, Titel, Verlag, Erscheinungsort und -jahr sortierbar.

Wissenschaftliches Arbeiten

Die Ablage der Rolande in einer Datenbank ergibt neue Möglichkeiten für die Forschung. Es ist nicht nur möglich, sich detaillierte Informationen zu den einzelnen Rolanden abzurufen, man kann auch anhand eines Kriterienkataloges eigene Forschungen betreiben.

Mit nebenstehender Kategorieauswahl können unterschiedliche Attribute oder Zeitfenster eingestellt werden und damit eine Auswahl aus den 252 auf dieser CD-ROM kategorisierten Rolanden treffen. Diese lassen sich in Form einer Liste anzeigen, aber auch auf einer Karte, mit der man die Verteilung der jeweils eingestellten Rolandfiguren weltweit analysieren kann. Es gibt vier Hauptkategorien:

Erhaltene Rolande sind diejenigen Plastiken, die zum überwiegenden Teil aus dem 14. bis 17. Jahrhundert stammen und urkundlich als "Rolande" bezeichnet sind.

Untergegangene Rolande sind diejenigen Figuren, die urkundlich oder literarisch bezeugt, aber heute nicht mehr vorhanden sind.

Zu den erhaltenen vermeintlichen Rolanden zählen vor allem die Brunnenfiguren des süddeutschen Raums, ein Teil der Prangerfiguren in Niederösterreich sowie alle ritterlichen Figuren, die den Namen "Roland" durch eifrige Heimatforscher oder den Volksmund beigelegt bekamen. Die Frage, ob sie wirklich "Rolande" sind oder nicht, wird in dieser Bestandsaufnahme nicht endgültig entschieden.

Untergegangene vermeintliche Rolande sind diejenigen Figuren, die in der Literatur als solche bezeichnet worden, aber wahrscheinlich keine waren.

Das nebenstehende Bildwerkzeug erlaubt weiterhin einen direkten bildlichen Vergleich der Rolande. Mit der bereits eingestellten Vorsortierung lassen sich individuell Abbildungen der Rolande in die großen Bildfenster einlesen und z.B. auf Gemeinsamkeiten in der Darstellung untersuchen.

Weiterhin ist ein digitales Notizbuch in die Anwendung integriert, so daß man sich an jeder Stelle sowohl Notizen machen kann, als auch Texte von der CD-ROM hineinkopieren und dann weiterbearbeiten kann.

Die Rolandsdarstellung

Die Roland-Einzeldarstellung kann über die verschiedenen Bereiche wie z.B. die Karte, die Liste oder auch den Bildvergleich erreicht werden.

Hier erhalten Sie alle verfügbaren Informationen zu dem jeweiligen Roland.

Neben einer Beschreibung Aussehens, des Materials und den Umständen der Errichtung sind auch die literarischen Erwähnungen sowie eine Literaturliste integriert.

Daten wie das Jahr der Errichtung, der ersten Erwähnung oder auch des Untergangs werden mit Hilfe einer Zeitleiste dargestellt. Ein Kartenauschnitt und eine Beschreibung der Stadt sind ebenfalls eingebunden.

Sie haben auf der CD-ROM die Möglichkeit, alle eingebundenen Darstellungen in groß zu sehen, indem sie eines der Pictogramme anklicken.

Natürlich hat die in der Kategorieauswahl eingestellte Konfiguration auch hier Wirksamkeit, so daß Sie die Anzahl der dargestellten Rolande einschränken können.

Sie können aber auch einfach alle Rolande durchblättern und sich so einen Gesamteindruck verschaffen!

top  top