Startseite - Home

Katalog
Catalogue

eBooks

Verlage
Publishers

   Startseite :: Home
   Kontakt :: Contact
   über uns :: about us
   Datenschutz :: Privacy Policy
   Impressum
   Kundeninformation

Lexicon grammaticorum

Kontakt/Bestellung
Contact/Order

via E-Mail:
info@digento.de  Contact/Order: info@digento.de

A bio-bibliographical companion to the history of linguistics

Hrsg. v. Harro Stammerjohann

Online

Inhalt :: Content

Bio-bibliographisches Nachschlagewerk zur Geschichte der sprachwissenschaftlichen Denktraditionen. Enthält rund 2.000 Beiträge zu nicht-lebenden Sprachwissenschaftlern aus aller Welt inklusive Primär- und Sekundärbibliographie.

Verlag :: Publisher

Walter de Gruyter

Preis :: Price

394,12 EUR

Das Angebot richtet sich nicht an Verbraucher i. S. d. § 13 BGB und Letztverbraucher i. S. d. PAngV.

ISBN/ISSN

978-3-484-97112-7

Bestellnummer bei digento :: digento order number

106702

Verlagsinformation :: Publisher's information

Das Lexicon Grammaticorum ist ein biobibliographisches Nachschlagewerk zur Geschichte aller sprachwissenschaftlichen Traditionen der Welt. Ein Leitgedanke war, die Universalität des Nachdenkens über Sprache deutlich zu machen. Das Werk erscheint in englischer Sprache. Jeder Artikel gliedert sich in: Kurzdefinition, Darstellung von Leben, Werk und Wirkung sowie Primär- und Sekundärbibliographie.

Für die 2. Auflage wurden wiederum zwanzig Mitherausgeber bestellt, die in ihrem Forschungsbereich Artikel und Autoren vorgeschlagen haben. Die Mitherausgeber sind: Bernard Colombat (Paris, Frankreich), Dieter Cherubim (Göttingen, Deutschland), Tullio De Mauro (Rom, Italien), Steven Dworkin (Ann Arbor, Michigan, USA), Viktoria Eschbach-Szabó (Tübingen, Deutschland), John N. Green (Bradford, Großbritannien), Anne Grondeux (Paris, Frankreich), Robert Hammel (Berlin, Deutschland), Christoph Harbsmeier (Oslo, Norwegen), Caroline C. Henriksen (Roskilde, Dänemark), Werner Hüllen (Duisburg-Essen), Miklós Kontra (Budapest, Ungarn), Andrzej M. Lewicki (Lublin, Polen), Jolanta Mindak-Zawadzka (Warschau, Polen), Jan Noordegraaf (Amsterdam, Niederlande), Georges-Jean Pinault (Paris, Frankreich), Irène Rosier (Paris, Frankreich), Algirdas Sabaliauskas (Vilnius, Litauen), Sorin Stati (Paris, Frankreich), Vladimir Tikhonov (Oslo, Norwegen), Kees Versteegh (Nijmegen, Niederlande).

Auch unter den Autoren befinden sich einige der renommiertesten lebenden Linguisten. So ist diese Auflage gegenüber der 1. Auflage von 1996, die ca. 1.500 Artikel von über 400 Autoren aus 25 Ländern enthielt, durchgehend aktualisiert und um ca. 500 neue Artikel erweitert worden. Bei der Ausführung der Artikel wurde zudem auf größere Lesbarkeit geachtet, insbesondere durch Auflösung der Abkürzungen in den Textteilen.

top  top