Startseite - Home                                  

Startseite :: Home 
Kontakt :: Contact 
über uns :: about us 
Datenschutz :: Privacy Policy 
Impressum 
Kundeninformation 

  English Information

Bargfelder Bote – Materialien zum Werk Arno Schmidts

Kontakt/Bestellung
Contact/Order
via E-Mail:
info@digento.de  Contact/Order: info@digento.de

Hrsg. v. Friedhelm Rathjen und Jörg Drews

Online

Inhalt :: Content

Online-Ausgabe der Literaturzeitschrift "Bargfelder Bote - Materialien zum Werk Arno Schmidts". Die Beiträge des von Jörg Drews begründeten "Bargfelder Boten" gelten der "Dechiffrierung" des schwierigen Werks und der nicht minder komplizierten Person Arno Schmidts (1914-1979).

Die Hefte bieten Materialien zu Werk und Leben des Autors: Interpretierende Aufsätze, kritische Essays, Glossen, Rezensionen, Fotos und Bibliografien dokumentieren kontinuierlich den Stand der Schmidt-Philologie.

Die Online-Ausgabe beinhaltet alle Ausgaben der Zeitschrift ab Nr. 301-302 und wird laufend um die die neu erscheinenden Lieferungen erweitert. Es werden 4 Hefte pro Jahr veröffentlicht.

TEXT+KRITIK - Zeitschrift für Literatur

Verlag :: Publisher
Edition Text + Kritik (et+K)

Preis :: Price
Preise auf Anfrage / Prices on request

Das Angebot richtet sich nicht an Verbraucher i. S. d. § 13 BGB und Letztverbraucher i. S. d. PAngV.

Bestellnummer bei digento :: digento order number
107943


Verlagsinformation :: Publisher's information

Die Beiträge der Bargfelder Boten gelten der »Dechiffrierung« des schwierigen Werks und der nicht minder komplizierten Person Arno Schmidts. Die Hefte bieten seit 40 Jahren Materialien zu Werk und Leben des Autors: Interpretierende Aufsätze, kritische Essays, Glossen, Rezensionen, Fotos und Bibliografien dokumentieren kontinuierlich den Stand der Schmidt-Philologie.

Umfangreiche Sonderlieferungen des »Bargfelder Boten« in Buchform ergänzen und vertiefen die Beiträge der Zeitschrift: Handbücher und Glossare, Quellen- und Stellenkommentare, literaturwissenschaftliche und literaturtheoretische Untersuchungen. Zum Teil bebilderte Werke laden zu Spaziergängen an den Orten von Schmidts Jugend ein, annotierende Kommentare entschlüsseln auch abgelegenste Zitate in den großen Romanen, polemische Überlegungen zum politischen Standort Arno Schmidts stehen neben Untersuchungen zu seinem psychosozialen Habitus der Selbstinszenierung und neben Analysen seines Sprachstils.

 


top  top