Startseite - Home

Katalog
Catalogue

eBooks

Verlage
Publishers

   Startseite :: Home
   Kontakt :: Contact
   über uns :: about us
   Datenschutz :: Privacy Policy
   Impressum
   Kundeninformation

Grundriss der Geschichte der Philosophie Online ("Ueberweg")

Kontakt/Bestellung
Contact/Order

via E-Mail:
info@digento.de  Contact/Order: info@digento.de

Begr. v. Friedrich Ueberweg

Hrsg. v. Helmut Holzhey (2000-2018), Laurent Cesalli und Gerald Hartung (2018 ff.)

Online

Inhalt :: Content

Standardwerk zur Geschichte der Philosophie von der Antike bis ins 20. Jahrhundert. Die Neubearbeitung berücksichtigt den neuesten Forschungsstand über die behandelten Philosophen, Schulen, Richtungen und Kontroversen und liefert ausführliche historisch-systematische Darstellungen philosophischer Lehren und deren Rezeption sowie Inhaltsangaben auch zu entlegenen Schriften.

Umfassende bibliographische Angaben zur Primärliteratur (Erstausgaben, Neuauflagen, wichtige Übersetzungen, kritische oder kommentierte Editionen) sowie zur Sekundärliteratur ergänzen die Beiträge. Mit den geplanten Bänden zur Philosophie in der islamischen Welt sowie zur Philosophie in Ostasien, Afrika und Lateinamerika weitet sich das Werk zur Globalgeschichte der Philosophie. Das alphabetisch geordnete Gegenstück zum systematisch angelegten "Grundriss" bildet das "Historische Wörterbuch der Philosophie Online (HWPh-online)".

Der Online-Ausgabe liegt die seit 1983 erscheinende Printausgabe zugrunde. Inhalte aus noch nicht erschienenen Bänden werden laufend online verfügbar gemacht (Online first). Updates: laufend (neue Inhalte, Aktualisierung bestehender Inhalte).

Grundriss der Geschichte der Philosophie Online ("Ueberweg")

Verlag :: Publisher

Schwabe

Preis :: Price

Preise auf Anfrage / Prices on request

Das Angebot richtet sich nicht an Verbraucher i. S. d. § 13 BGB und Letztverbraucher i. S. d. PAngV.

Bestellnummer bei digento :: digento order number

108210

Verlagsinformation :: Publisher's information

Der auf über 40 Bände angelegte «Grundriss der Geschichte der Philosophie» knüpft an die Tradition des von Friedrich Ueberweg im 19. Jahrhundert durchgeführten Projektes einer breit angelegten und unparteiischen Darstellung der Geschichte der Philosophie an.

Die Neubearbeitung berücksichtigt auf hohem wissenschaftlichem Niveau den neuesten Forschungsstand über die behandelten Philosophen, Schulen, Richtungen und Kontroversen. Mit seinen Inhaltsangaben auch entlegener Schriften und seinen historisch-systematischen Darstellungen philosophischer Lehren und deren Rezeption ist der «Grundriss» das philosophiehistorische Standardwerk in deutscher Sprache.

Mit der Reihe zur Philosophie in der islamischen Welt sowie den geplanten Reihen zur Philosophie in Ostasien, Afrika und Lateinamerika entwickelt sich der «Grundriss» zur Globalgeschichte der Philosophie.

Auch als Globalgeschichte wird der «Grundriss» seine Qualitätsmerkmale bewahren:

  • Ausgewogenheit der Darstellung
  • hohes wissenschaftliches Niveau
  • neuester Forschungsstand
  • sorgfältig recherchierte und umfassende Bibliographien
  • zahlreiche Biographien
  • Erschliessung wenig bekannter Denkerinnen und Denker (minores)
  • Inhaltsangaben auch entlegener philosophischer Schriften
  • historisch-systematische Darstellungen philosophischer Lehren
  • historische Kontextualisierung der philosophischen Ideen, Theorien und Kontroversen
  • Behandlung der Wirkungsgeschichte bis zur Gegenwart

Funktionen

  • Die Inhalte des Druckwerks als HTML und ausdruckbares PDF
  • Auszeichnung aller Inhalte durch DOIs
  • Einfaches Zitieren durch Exportmöglichkeiten in gängige Literaturverwaltungssysteme (RIS-Format)
  • MARC-Records
  • Sofort verfügbar ist "Die Philosophie des Mittelalters, Band 4", noch in 2019 auch "Die Philosophie der Antike, Band 5" (insgesamt ca. 4.500 Druckseiten)

Zukünftige Updates

  • Regelmässige Ergänzung weiterer Bände
  • Neue Inhalte im eFirst-Verfahren
  • Aktualisierung bestehender Inhalte
  • Wachsende Verlinkungsstruktur zwischen "HWPh online", "Ueberweg online" und "Augustinus-Lexikon online"
  • Hyperlinks zu externen Inhalten wie Primär- und Sekundärliteratur

top  top